Schlagwörter

, , ,

Mit Erstaunen habe ich gelesen: „Die Wall AG schenkt Berlin kostenloses WLAN für den Sommer„. Wie kann WLAN für die Wall AG kostenlos sein, habe ich meinen Bruder gefragt, der sich mit so etwas auskennt. „Gar nicht“, hat er geantwortet. „Erstens kosten die Gerätschaften, zweitens kostet der Strom, drittens kostet die Durchleitung der Daten und viertens kostet der Anschluss an einen Internetprovider. Wenn die Wall AG eigens für diesen Zweck Apps hat entwickeln lassen, dann kostet das nochmal extra.“ Aha. Das WLAN ist also nicht für die Wall AG, sondern für die Berliner(innen) und für die Touristen/Touristinnen kostenlos. Wer hätte das von einem Geschenk erwartet?

Advertisements