Schlagwörter

, ,

Vor kurzem war beim Verfassen eines elektronischen Briefes bei gmx rechts die Werbung von C-Date („casual dating“) eingeblendet:

„berühren … verführen … spühren …
Niveau trifft Leidenschaft!“

Wer eine Leidenschaft für Orthographie hat, fühlt sich leider sofort ausgeschlossen. Was das versprühte Niveau betrifft, kommen natürlich auch schnell Bedenken … Vielleicht sollte man doch besser die Finger davon lassen …

Die Werbung von Academic Partner ist übrigens nicht besser:

„AcademicPartner – für Singles mit 100% hohen Ansprüchen. Lernen Sie bei AcademicPartner 100% gebildete Singles mit Hochschulabschluss kennen. Wenn Sie 100% charmante und attraktive Akademiker kennenlernen möchten, sind Sie bei AcademicPartner an der richtigen Adresse.“

Worauf beziehen sich die 100 %? Sind mit 100 % hohen Ansprüchen höchste Ansprüche der suchenden Singles an die einzelnen Kandidaten gemeint, oder will man sagen, dass ausnahmslos alle Singles höchste Ansprüche stellen? Was wären 50 oder 90 % hohe Ansprüche? Und findet man bei Academic Partner ausschließlich gebildete Singles mit Hochschulabschluss, oder sind die angebotenen Singles ganz und gar (100%ig) gebildet? Aber seit wann ließe sich Bildung in Prozenten ausdrücken? 100 % Bildung – wovon? Welche Bildungslücken hätte ein (nur) 80%ig gebildeter Mensch?

Wenn 100 % gebildete, 100 % charmante und 100 % attraktive Partner versprochen werden – wer kann da eigentlich mitmachen, ohne sich ganz und gar zu verstellen?

Advertisements