Schlagwörter

, , , , , ,

Heute wird das zentrale Mahnmal für die rund 500.000 in der NS-Zeit ermordeten Sinti und Roma eingeweiht. Kulturstaatsminister Bernd Neumann zeigte sich erleichtert darüber, dass es nach jahrzehntelangen Debatten gelungen sei, ein Denkmal für Sinti und Roma zu bauen. „Es sei auch wichtig, dass die Überlebenden das noch miterleben dürften, betonte Neumann.“ (so gelesen bei Tagesschau und bei Phoenix)

Welche Überlebenden dürfen das miterleben? Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges sind 67 Jahre vergangen; die meisten der damals Überlebenden sind längst tot. Da war wohl der Wunsch Vater des Gedankens.

Advertisements