Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

    Ein Freund hat mich gerade auf diese Meldung in Focus Online aufmerksam gemacht:

    „Das am Mittwoch aus Versehen in Wichita, Kansas, gelandete Super-Frachtflugzeug „Dreamlifter“ steckte in der Falle. Die Riesen-Boeing braucht für einen Start mindestens 2800 Meter – doch die Startbahn des Provinz-Flughafens Jabara misst nur knapp 2000 Meter.“ Auf die Frage, wie der Start trotzdem gelingen konnte, hat der von Focus befragte Pilot Jörg Handwerg von der Vereinigung Cockpit, dem Verband der Verkehrsflugzeugführer und Flugingenieure in Deutschland, geantwortet: „Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten: entweder per Sondergenehmigung oder indem das Flugzeug so leicht gemacht wird wie möglich“.
    .

    Advertisements