Schlagwörter

, , , , , ,

Im Inforadio wurde gerade berichtet, in einem internen Papier der Flughafengesellschaft stünde, mehrere Firmen weigerten sich, am BBR weiterzuarbeiten, solange ihre offenen Forderungen in Höhe von rund 418 Mio. € nicht beglichen seien; dadurch drohe eine Terminverzögerung von einem halben Jahr.

Ralf Kunkel wurde daraufhin mit den Worten zitiert: „Da kein neuer Termin genannt wurde, kann man auch nicht von einer Zeitverzögerung sprechen.“

Der Mann hat Humor. Den braucht er auch. Er ist seit 2006 Leiter der Pressestelle der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH.

Advertisements