Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Auch in Saint-Émilion bemüht man sich, englische Gäste in ihrer Muttersprache zu informieren. An der Felsenkirche hängt dieser Innenstadtplan mit immerhin zweisprachigem Standorthinweis:

here you are

Man hätte allerdings besser daran getan, aus dem Französischen Wort für Wort zu übersetzen: „Vous êtes ici“ – „You are here“. In der Inversion bedeuten die Worte nämlich etwas ganz anderes. Man sagt „Here you are“ im Sinne von „Bitte schön“/“Bitte sehr“, wenn man jemandem etwas überreicht.

Für die Liebhaber von Katzen-Content stelle ich ein zweites Photo ein:

japanischer Spediteur

Der Aufkleber unten links im Schaufenster ziert in Saint-Émilion jede zweite Weinhandlung – es ist das Logo eines japanischen Spediteurs. Ich finde es zwar hübsch, aber nicht sehr glücklich gewählt: eine Babykatze ist doch keine Ware, die die Katzenmutter von A nach B transportiert, um sie dort auszuliefern!

Advertisements