Schlagwörter

, , , , , ,

Auf der Rückfahrt nach Berlin ging es über Dortmund. Ansage: „Der Ausstieg in Dortmund befindet sich dann in Fahrtrichtung links“.

„dann“ ist ein Adverb, das zur Bestimmung der Zeit dient. Wir fragen brav: Wann befindet sich der Ausstieg in Fahrtrichtung links? Antwort: In Dortmund. Das ist zwar eigentlich eine Orts- und keine Zeitangabe, aber es kommt in diesem Fall ja weniger auf den Zeitpunkt der Ankunft in Dortmund an als darauf, daß der Zug in Dortmund und nicht in Düsseldorf oder in Bochum ankommen wird. Die Antwort „in Dortmund“ ist in dem zitierten Satz aber bereits enthalten („Der Ausstieg in Dortmund …“). Daher kann (und sollte) man das Wort „dann“ ersatzlos streichen. Es ist ein reines Füllwort – sein Fehlen fällt nicht auf, und ohne dieses Wort geht nichts vom Sinn des Satzes verloren.

Eine sprachlich korrekte Alternative mit Betonung der Zeitdimension wäre die Benutzung des Futurs: „Der Ausstieg in Dortmund wird sich in Fahrtrichtung links befinden.“

Advertisements