Schlagwörter

, , , , , , , ,

Heute nachmittag ging es in einer knapp dreieinhalbminütigen Inforadio-Reportage über Großbritanniens aktuelle Flüchtlingspolitik gleich zweimal um die Schotten. London-Korrespondent Jens-Peter Marquardt erwähnte im Gespräch mit Heiner Martin zuerst, Stimmen in Premierminister Camerons eigener Partei hätten gesagt: „Vielleicht müssen wir doch ein bißchen mehr Herz zeigen und ein bißchen uns mehr engagieren und nicht einfach nur die Schotten dicht machen“ (01:01). Später hieß es, Cameron würde aber „nicht Flüchtlinge etwa aus Calais aufnehmen, wo sich etwa 3.000 freuen darauf, nach Großbritannien zu kommen, aber dort nicht weiterkommen, weil eben dort die Briten die Schotten dicht machen“ (02:01).

Auch nicht der kleinste Hauch von Humor in der Stimme, aber ich fand die Formulierung witzig.

Eine Erklärung dieser Redensart aus der Seefahrt findet sich hier.

Advertisements