Schlagwörter

, , , , , ,

Umständehalber habe ich kürzlich Sprossen in Luxemburg gekauft. Es gab nur eine Sorte:

Soja

Die allerdings gab mir Rätsel auf.

Wie können Sojasprossen aus Mungbohnen sprießen?

Warum wird nur eine einzige Sprosse („pousse“) deklariert?

Wenn es heißt, das Produkt – die Sprossen – seien „made in Luxembourg“, als Herkunftsland aber Frankreich angegeben ist, kommen dann die Bohnen aus Frankreich? Wenn ja – Soja oder Mungo?

Witzig auch der Hinweis unten rechts, daß das Produkt Spuren von Soja enthalten kann. Er ist nur dann sinnvoll, wenn es sich um Mungbohnensprossen handelt – bei Sojasprossen würde man sowieso davon ausgehen, Soja zu verzehren, und sich als Allergiker zurückhalten.

——————————————————

Nachtrag am 23. Mai. Oben Soja-, unten Mungbohnen:

Bohnen