Als Bahnreisende(r) …

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

… erlebt man so manche Überraschung. Wer erlebt / Als wer erlebt man eine Überraschung (gefragt ist der Nominativ)? Der/Die Bahnreisende / Als Bahnreisende(r).

Für mich als weibliche Bahnreisende (für wen? – gefragt ist diesmal der Akkusativ) war es eine Überraschung, in einer Anzeige der RSD Reise Service Deutschland GmbH gleich mehrfach falsch angesprochen zu werden:

Bahnreisender

Losgelöst aus einem ganzen Satz, fällt es vielleicht nicht jedem sofort auf. Aber spätestens, wenn man dies hier liest,

Bahnreisender

zweifelt man, ob nicht der Anbieter der Bahnreisende ist. So oder so ist es grammatisch falsch.

Auch die Anrede (in pseudo-persönlicher Pseudo-Schreibschrift) ist vollkommen daneben, weil hier Singular und Plural durcheinandergehen:

Bahnreisender

Merke: Der mit “als” in den Satz eingebundene Satzteil steht – von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen – nicht nur im gleichen Numerus, sondern auch im gleichen Kasus wie das Wort, auf das er sich bezieht. Für Sie als Bahnreisende(n) ist das in jedem Fall unmittelbar relevant.

ver-dacht

Schlagwörter

, , , , , ,

Der Ebola-Verdacht in Dordrecht (s. den Beitrag vom 5. Oktober) hat sich nicht bestätigt. Umso mehr fasziniert mich an der Meldung in der Volkskrant das holländische Wort “verdenking”. Beim deutschen Wort “Verdacht” denke ich, obwohl es eigentlich naheliegt, gar nicht an “denken” oder “ver-denken”, aber bei diesem holländischen Wort drängt der Gedanke sich regelrecht auf: ver-denken kann genauso eine Fehlleistung sein wie verhören, verschreiben, verrechnen. Wer sich ver-denkt, denkt falsch.

Im Deutschen dagegen geht man davon aus, daß ein Verdacht bestätigt wird – das Wort hat sich von seinem ursprünglichen Sinn entfernt. Wer im Verdacht steht, seine Schwiegermutter vergiftet zu haben, ist höchstwahrscheinlich der Täter.

möglicher Verdacht

Schlagwörter

, , , , , ,

In der holländischen Zeitung “de Volkskrant” ist unter der Überschrift ‘Mogelijke ebolaverdenking’ in Dordrecht zu lesen: “Een patiënt die onwel werd in het Albert Schweitzer ziekenhuis in Dordrecht, is opgenomen omdat er een ‘mogelijke verdenking’ bestaat dat hij ebolaverschijnselen heeft. Dat lieten woordvoerders van het ziekenhuis en het RIVM zaterdagavond weten.”

Die Zeitung setzt den Sprachmüll der Krankenhaussprecher (es scheinen mehrere zu sein) in Anführungszeichen. Sprachlich sauber wäre es gewesen, von einem Ebola-Verdacht oder von einer möglichen Ebola-Erkrankung zu schreiben und auf die Anführungszeichen zu verzichten.

Auch seltsam: Zu Beginn ist von einem Patienten die Rede, dem im Krankenhaus unwohl wurde (“die onwel werd in het Albert Schweitzer ziekenhuis”) – der Patient muß also schon im Krankenhaus gewesen sein. Danach heißt es aber, der Patient sei wegen des Verdachts auf Ebola aufgenommen worden (“is opgenomen omdat er een ‘mogelijke verdenking’ bestaa”). Weiter hinten wird dieses Rätsel teilweise aufgelöst: Dem Mann sei im ambulanten Notfallzentrum des Krankenhauses schlecht geworden. Man wüßte noch gerne, weswegen er sich dorthin begeben hat. Ganz gesund wird er sich auch vorher nicht gefühlt haben.

nullunddritter Oktober

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

03. Oktober

Wahrscheinlich liegt es an den vielen Formularen, die man im Laufe seines Lebens ausfüllen muß. Kaum ein Papier oder papierloser Vordruck im Internet, in dem man Geburts-, Anreise-, Abreise-, Beginn- und Enddatum nicht nach dem Schema TT/MM/JJJJ eingeben muß. Im Netz geht es meist gar nicht anders; wer 1.1.2014 schreibt, bekommt eine Fehlermeldung und die Aufforderung, das Datum korrekt einzutragen. Dabei ist 01.01.2014 nicht korrekt, weil die Zahlen für Tag und Monat Ordnungszahlen sind. Ordnungs- oder Ordinalzahlen, bei denen auf die Ziffer ein Punkt folgt, ermöglichen es, Reihenfolgen zu erstellen: Friedrich I., Friedrich II., Wilhelm III., etc. – hier gibt das Datum die Reihenfolge innerhalb der kalendarischen Ordnung an: am 1., 2., 10., 22., 30. Mai …

Das Argument der Bündigkeit der Schreibung mag bei Listen oder Tabellen einleuchten:

Datum bündig

Aber auch wenn die vorangesetzte Null praktisch ist, weil sie dem Fälschen von Datumsangaben vorbeugt, wird sie dadurch nicht richtig. So, wie es keinen 04. Platz und kein 08. Weltwunder gibt, gibt es auch keinen 09. November, und der Tag der deutschen Einheit wird nicht am 03.10., sondern am 3.10. gefeiert. Die alphanumerische Darstellung des Datums (bestehend aus Zahl und Wort, wie beim 3. Oktober) ist in der DIN 5008 geregelt. Dort heißt es: “einstellige Tagangaben enthalten keine Null vorweg”.

Hier ist es wieder falsch:

05.10.

Und hier ist alles richtig:

8.7. 2.-19.10.

zu verbessern

Schlagwörter

, , , , , , ,

zu vermieten

zu vermieten

Das Verb ist hier nicht substantiviert und müßte daher klein geschrieben werden.

Logischer wäre, wenn auf dem Wagen “zu mieten” stünde. Mit der Aufschrift soll ja der Vorbeigehende, einen Mietwagen Suchende angesprochen werden, der diesen Wagen mieten kann, während “zu vermieten” die Perspektive des Besitzers wiedergibt, die niemanden interessiert.

Buchtipp zum Caturday: Falsch ist richtig

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Theodor Ickler: Falsch ist richtig. Ein Leitfaden durch die Abgründe der Schlechtschreibreform, München 2006

Eine Lektüreempfehlung für alle, die sich für die deutsche Sprache und Rechtschreibung interessieren und sich fragen, wie es zu der unsäglichen Reform hat kommen können und wie sie durchgesetzt wurde. Wer danach noch Reformschreibung benutzt, ist selber schuld.

Falsch ist richtig

Dezent im Hintergrund: Minouche.

Tiefkühl-Mathematik

Schlagwörter

, , , , , , ,

Weil’s schnell gehen mußte, gab es Tiefkühlgemüse: Asia Wok Mix von Iglo. Ich zähle normalerweise weder Kalorien noch Vitamine noch Ballaststoffe, aber aus reiner Neugierde habe ich nachgeschaut:

Asia Wok Mix

Während die Zahlen von den Kohlenhydraten bis zum Vitamin C von 100 g zu 160 g (1 Portion lt. Packungsangabe) mehr oder weniger korrekt umgerechnet sind, geht die Rechnung bei Kalorien und Fett vollkommen daneben. Wenn 100 g TK-Gemüse 34 kcal. haben, dann haben 160 g nicht 85, sondern 54,4 kcal. Und wenn 100 g TK-Gemüse 0,4 g Fett enthalten, dann enthalten 160 g nicht 4 g (das wäre das Zehnfache!), sondern 0,64 g.

Interessant und rätselhaft auch der Satz, daß die Packung (480 g) unzubereitet 3 Portionen (à 160 g) enthält. Da man das Zeug in der Regel nicht unzubereitet verzehrt, hätte man doch gerne gewußt, wie viele Portionen die Packung enthält, wenn das Gemüse – ordnungsgemäß, versteht sich – zubereitet ist. 2? 4? Oder auch 3? Mir war’s egal – ich habe sowieso alles alleine aufgegessen …

Barça

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Deutsche Fans des FC Barcelona melden ihr Auto am besten im brandenburgischen Landkreis Barnim an. Warum? Weil man auf dem Nummernschild sein Bekenntnis zum Lieblingsverein zum Ausdruck bringen kann:

Barca

Zugegeben, die Cédille fehlt. Aber wer möchte, kann das Häkchen unter dem C ja mit einem Filzstift von Hand einzeichnen. Unter dem Link erfährt man auch, warum die Cédille überhaupt erforderlich ist.

Berlin-Marathon 2014

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Wenn die Zahl der Läuferinnen und Läufer im Tiergarten und an der Spree ins schier Unermeßliche zu wachsen scheint, weiß man trotz Marzipanbroten, Weihnachtsmännern und Spekulatius, daß knapp vor dem Christkind der Marathon vor der Tür steht. Nachdem ich mich im vorletzten und im letzten Jahr mit der seltsamen Verknüpfung von Ordnungszahl und Titelsponsor beschäftigt habe, geht es diesmal um die ganz gewöhnliche Rechtschreibung auf der Anwohner- und Autofahrer-Information.

Berlin-Marathon 2014 1

Die Straße Alt-Moabit ist unterschiedlich geschrieben – und immer falsch: einmal mit Leerzeichen vor und nach dem Bindestrich, zweimal ohne Bindestrich. Bei der Konrad-Adenauer-Straße hat man bei den Leerzeichen ebenfalls nicht aufgepaßt. Der Yorckstraße ist das c abhandengekommen.

Berlin-Marathon 2014 2

Was die Internationalität der Laufveranstaltung betrifft, so ist zu bemerken, daß “Streckenplan” auf französisch nicht itinéaire, sondern itinéraire heißt.

Berlin-Marathon 2014 3

Ich wundere mich, daß bei einer Massenveranstaltung mit einer so enormen Außenwirkung ein paar Euro am Lektorat gespart werden.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 40 Followern an